Eine Hausbar einrichten Teil 1: Eine Hausbar kaufen

Ein echter Gentleman bietet seinen Hausgästen stets einen guten Drink an.
Und trinkt natürlich selbst gern eine hochwertige Spirituose.  Den Kühlschrank zu öffnen, den Schnaps aus dem Gemüsefach zu holen und in ein Glas zu füllen, ist aber weder gekonnt noch hat es Stil.

bar-2209813_640Eine gut sortierte Hausbar ist das Stichwort. Hier können die Hausgäste empfangen und ihnen ein hervorragender Drink zubereitet werden.

Eine Hausbar ist auch Dreh- und Angelpunkt für deinen Männerabend. Die edlen Spirituosen werden gekonnt in Szene gesetzt, die Zubereitung der Drinks hat richtig Stil und die Kumpels sitzen vor dem Tresen wie in eurer Lieblingskneipe.

Wir von männer-freizeit.de haben uns selbst eine Hausbar gekauft. Dort fachsimpeln wir über neue Aktionen und Unternehmungen, verkosten besondere Spirituosen und probieren Cocktail-Rezepte aus. Selbstverständlich nur, um dir viele Tipps für deine Männer Freizeit zu geben.

Wenn du dich nun fragst, wo und wie du dir eine eigene Hausbar einrichten möchtest, was beim Hausbarkauf zu beachten ist und welche Spirituosen nicht fehlen sollten, dann ist unser vierteiliger Ratgeber Artikel zum Thema „Hausbar einrichten“ genau das richtige.

Wir zeigen dir:

  • was du beim Hausbar kaufen beachten musst
  • welche Arten von Hausbars es gibt
  • welche Spirituosen in einer Hausbar nicht fehlen dürfen
  • welches Werkzeug zur Cocktail Grundausstattung gehört
  • welche Cocktails du beherrschen solltest

Im ersten Teil unserer Artikelreihe „Eine Hausbar einrichten“, geht es um das Herzstück, nämlich der Hausbar als Möbelstück selbst. Der Hausbarkauf sollte gut geplant sein, damit zum einen, die dir zur Verfügung stehende Fläche voll ausgenutzt wird und zum anderen, die Hausbar deinen Ansprüchen gerecht wird.

Hausbar kaufen: praktisch, stylisch und ein echter Hingucker

Die Hausbar ist nicht nur ein gewöhnliches Möbelstück in dem deine Spirituosen aufbewahrt werden können. Sie ist Mittelpunkt deiner Feste, Partys oder Männerabende. Dort werden deine besonderen Spirituosen und gemixten Drinks gekonnt in Szene gesetzt. Daher sollte die Hausbar eine entsprechende Größe und Anordnung haben, damit deine Gäste einen Überblick über die Spirituosen haben und diese auch an Ort und Stelle getrunken werden können.

Die Hausbar sollte daher auch nicht in der letzten Ecke deiner Zimmer platziert werden, sondern als eine besondere Art von Deko im Mittelpunkt stehen.

Flexibel oder am festen Platz: Wo sollte die Hausbar stehen?

Bevor du dir eine Hausbar kaufst, solltest du wissen welchen Platz du in deiner Wohnung oder Haus zur Verfügung hast. Mache daher eine kleine Hausbesichtigung, sicher entdeckst du einige Bereiche in denen eine Hausbar möglich wäre. Vielleicht musst auch das ein oder andere Möbelstück verrückt werden, damit dem Hausbarkauf nichts mehr im Weg steht.

Hausbar einrichten: Hausbar Kaufen

Für etwas größere Bars oder sogar einem stilechten Herrenzimmer eignen sich auch weniger genutzt Kellerräume. Vielleicht hast du so ein Kellerraum, der dafür hergerichtet werden kann.

Wichtig für den geeigneten Platz ist ein bis zwei Stromanschlüsse, damit die Bar direkt beleuchtet werden und eventuell ein kleiner Kühlschrank angeschlossen werden kann.

Erfahrungsgemäß sind Wohn- oder Esszimmer der beste Platz für eine Hausbar. Aber auch eine größere Küche kann dafür in Frage kommen. Für etwas größere Projekte die dann schon in Richtung „Herrenzimmer“ gehen, eignen sich wenig benutzte Kellerräume oder Gästezimmer.

Aber auch wenn es scheint, dass der Platz in der Wohnung nicht ausreicht, so muss der Traum von der eigenen Hausbar nicht aufgegeben werden. Eine mobile Hausbar wäre dann die Lösung. Ein Barwagen auf Rädern zum Beispiel, lässt sich ganz einfach verstauen und nimmt nicht viel Platz weg.

Hausbar Arten: Welche ist die richtige Hausbar?

Wenn ein geeigneter Raum gefunden und der zu Verfügung stehende Platz ausgemessen wurde steht dem Hausbarkauf nichts mehr im Wege. Bis auf eines, nun musst du entscheiden, welche Art von Hausbar du gerne hättest. Die erhältlichen Hausbars, lassen sich in 4 Arten aufteilen:

Auch in puncto Design gibt es natürlich Unterschiede. Möchtest du lieber ein modernes oder rustikales Design? In Holzoptik oder Hochglanz-Weiß? Hier empfiehlt es sich natürlich das Design an den jeweiligen bestehenden Möbelstücken anzupassen. In ein Wohnzimmer mit rustikalen Wohnzimmerschränken aus Holz, passt eher keine weiße Hochglanz Bar.

Im nächsten Abschnitt zeigen wir dir die unterschiedlichen Hausbar Arten im Detail:

Tresenbar

Hausbar kaufen: TresenbarDie Hausbar mit Tresen ist das klassische Modell, was sich jeder zunächst unter dem Begriff Hausbar vorstellt. Es ist ein hohes Möbelstück an dem deine Gäste vorne – am besten mit passenden Barhockern – Platz nehmen können und du hintendran deine Drinks und Cocktails vorbereitest. Bei dieser Art von Hausbar bietet das Möbelstück zahlreiche Abstellmöglichkeiten für dein Cocktail-Werkzeug und natürlich den entsprechenden Spirituosen.

Ebenfalls bieten diese Modelle ausreichend Arbeitsplatz um für ausgefallene Cocktails, Früchte zu schneiden und Glasdekorationen vorzubereiten.

Globusbar

Hausbar kaufen: GlobusbarEine Globusbar ist ein echter Hingucker und ist nicht direkt als Bar ersichtlich. Die obere Hälfte der Weltkugel fungiert als Deckel. Aufgeklappt bietet die Weltkugel im inneren Platz um Spirituosen, Gläser und Cocktail-Werkzeug darin zu lagern. Eine Globusbar ist daher nicht nur eine Bar sondern sogleich ein attraktives Deko in deiner Wohnung.

Globusbars gibt es ebenfalls in unterschiedlichen Designs. Außerdem besitzen einige eine angebaute Arbeitsfläche, sodass Cocktails und Drinks direkt an der Kugel zubereitet werden können.

Ein weiterer Vorteil ist die uneingeschränkte Mobilität. Egal in welchem Zimmer die Bar benötigt wird, durch Rollen lässt sich die Hausbar bequem verschieben.

Mehr Infos zur Globusbar gibts in unserem großen Globusbar Ratgeber >>

Barschrank

Hausbar kaufen: BarschrankÄhnlich wie bei der Globusbar, ist der Barschrank – je nach Modell – nicht sofort als Bar zu erkennen. Erst nachdem Türen geöffnet oder aufgeschoben wurden, erkennt man den prachtvollen Inhalt.

Ein Barschrank lässt sich wunderbar mit einem Bartresen kombinieren. Im Hintergrund steht der Barschrank mit großzügigen Abstellmöglichkeiten für Gläser, Karaffen, Flaschen und weiteren Barutensilien. Davor wird auf der Tresenbar die Drinks zubereitet und genossen.

Bartisch

Hausbar kaufen: BartischEin Bartisch eignet sich als tollen Beistell- oder Couchtisch mit hervorragenden Möglichkeiten, darin alles für tolle Drinks aufzubewahren.

Bartische sind allerdings nicht sehr hoch, was sie wiederum zum perfekten Couchtisch machen. Abends vor dem TV kann ohne aufstehen zu müssen ein Drink zubereitet werden.

Eignet sich auch wunderbar für den, mit Couch ausgestatteten Partykeller oder Herrenzimmer.

Barwagen

Hausbar kaufen: BarwagenDie einfachste Variante ein Hauch von Bar Atmosphäre in seine eigenen vier Wände zu bringen ist ein Barwagen.

Barwagen sind auch als Servierwägen bekannt. Sie haben in der Regel 2 Ebenen um gewünschte Utensilien abzustellen und bieten eine kleine Arbeitsfläche.

Die Vorteile eines Barwagens sind zum einen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten wie zum Beispiel auch als Käsewagen, Servierwagen oder Dekoartikel, die Mobilität die durch Räder am Wagen gegeben ist und die platzsparende Größe.

Wenn deine Liebste keine Bar im Wohnzimmer haben möchte, so könnte der Barwagen der Kompromiss sein. Unter der Woche dient dieser als Platz für Pflanzen aller Art und am Wochenende findet Whisky, Rum und Gin darauf Platz.

Preisfrage: Was kostet eine Hausbar?

Zunächst einmal sollte man sich im Klaren sein, dass eine schicke Hausbar nicht unbedingt aus einem Tresen und Barhocker für die Gäste bestehen muss. Viel wichtiger ist, dass genügend Arbeitsfläche sowie Stellflächen für deine Spirituosen und Cocktailwerkzeug vorhanden sind. Ebenfalls wichtig ist, dass die Bar an einem übersichtlichen Platz steht. Quasi als zentralen Punkt um den sich alles abspielt. Ist das gegeben, dann kann auf einen Tresen mit Barhockern auch verzichtet werden. Auch wenn eine solche Hausbar natürlich begehrenswert wäre.

Wär auf den Tresenflair nicht verzichten möchte, sollte mit Kosten von rund 400 € für eine Hausbar mit Tresen rechnen.

Es gibt aber natürlich auch günstigere Varianten. Gerade die sehr interessanten Globusbars sind bereits für um die 100 € erhältlich.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*