Kweichow Moutai – Was ein Mann getrunken haben muss

…Oder was in deine Hausbar gehört:

Kweichow Moutai

Daten und Fakten zum Bier

Name:Kweichow Moutai
Hersteller:Kweichow Moutai Co., LTD. Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt:53 % Vol.
Spirituosensorte:Branntwein
Flaschengröße:500 ml
Trinktemperatur:Zimmertemperatur oder leicht gekühlt
Herkunft:China
Preis:ca. 129 €
Kweichow Moutai kaufen!

Was ist Kweichow Moutai?

Kweichow Moutai, diesen Branntwein kannten wir bis vor kurzem auch nicht. Warum auch, denn diese Spirituose kommt aus China. Dort ist er aber ein chinesisches Nationalgetränk und ist ein fester Bestandteil bei jedem Staatsempfang.

Kweichow Moutai ist der Firmenname und der einzige legale Produzent dieses Schnaps in China. der Name der Spirituose lässt sich in etwa als „Flüssige Flammen“ übersetzen. Moutai wird aus roter Hirse und Weizen gebrannt und stammt ursprünglich aus Maotai eine Provinz im Südwesten von China. Nach mehreren Brennprozessen entsteht ein Destillat mit 70 % Alkohol. Verdünnt und abgefüllt in die weiße Keramikflasche hat Moutai dann  immerhin noch 53 % Alkohol.

Angesehener Staats-Schnaps

Die Geschichte von Moutai geht zurück bis zur Qing-Dynastie (1644 – 1911) und wurde damals bereits in größeren Mengen hergestellt. Moutai erfreut sich in China großer Beliebtheit. Es gilt als Luxus-Getränk und hat einen Stellenwert wie ein guter Cognac oder Whisky.

Aus diesem Grund wird die Sprituose auch als Staats-Schnaps bezeichnet. Kweichow Moutai gehört daher auch zum Standardgetränk bei Staatsbanketten in China und ist ein offizielles Geschenk chinesischer Botschafter in anderen Ländern.

Als US-Präsident Richard Nixon bei einem Staatsbesuch mit Moutai anstoßen wollte, wurde er von seinem Sicherheitsberater Henry Kissinger vor diesem „tödlichen Gebräu“ gewarnt. Kissinger teilte dabei Richard Nixon wohl mit: „Moutai, wird nur deshalb nicht als Flugzeugbenzing verwendet, weil es sich so leicht entzünden lässt“.

Wie schmeckt Kweichow Moutai?

Kweichow Moutai im GlasDer Geschmack von Kweichow Moutai ist schwer zu beschreiben. Es schmeckt anders und ist mit keiner europäischen Spirituose irgendwie vergleichbar. Beim Geruch erkennt man feine Aromen von Getreide und eine dezent fruchtige Note. Farblich ist Moutai ein klarer Branntwein, es gibt aber auch Sorten, die eine hellgelbe Farbe besitzen können, dass liegt dann an der Lagerung in Holzfässern.

Als klare Spirituose lässt sich Moutai am ehesten noch mit Wodka beschreiben. Die Aromen auf der Zunge sind dann aber deutlich vielseitiger. Eine leichte Süße berührt die Zungenspitze. Diese wird dann aber schnell von würzigen und kernigen Aromen die an Nüsse, Getreide und Soja erinnern verdrängt. Dazwischen Fruchtaromen von Birnen die eine Verbindung zu einem europäischen Williams „Willi“ Birnenschnaps herstellen. Die Geschmacksexplosion entsteht dann aber zum Schluss während das Destillat den Gaumen berührt. Eine kräftige, würzige Schärfe entsteht und bringt eine angenehme Bitterkeit mit.

Kweichow Moutai fackelte fast das Weiße Haus ab

Der Geschmack von Kweichow Moutai lässt sich wie erwähn t schwer beschreiben. Beim Staatsbankett mit Richard Nixon in China, verschlug es mitgereisten Journalisten nach dem Trinken die Sprache. Sie beschrieben den Schnaps als „weißen Blitz“ oder „flüssige Rasierklingen“.

Außerdem brannte wegen Moutai fast das Weiße Haus ab. Richard Nixon wollte seiner Familie mit einer aus China mitgebrachten Flasche den hohen Alkoholgehalt beweisen. Er kippte daher eine Flasche Moutai in eine Schüssel und entzündete diese. Die Schüssel ist dann durch die Hitze gesprungen und der brennende Alkohol floss auf den Tisch und Teppich. Nur mit vereinten Kräften, konnten die Flammen gelöscht werden.

Wie und wann trinke ich Kweichow Moutai?

Harte Kerle trinken den Kweichow Moutei bei Zimmertemperatur. Dann entfaltet er seine vollen Aromen. Leicht gekühlt ist der chinesische Branntwein etwas gefälliger. Eingeschenkt wird er in ein Schnapsglas mit max. 4 cl Fassungsvermögen.

Kweichow Moutai wird dir vielleicht nicht schmecken. Aber auch in China wird er nicht jedem Staatsbürger munden. Dennoch gilt er als Luxus-Getränk, Staats-Schnaps und es hat sich eine feste Trinkkultur entwickelt.

Moutai muss dir nicht schmecken. Das Besondere an dieser Spirituose ist viel mehr die sehr vornehme chinesische Trinkkultur und Gesellschaft. Denn wenn du  von einem Chinesen auf einen Drink eingeladen wirst, gilt es als Beleidigung diesen auszuschlagen. Stoße mit Kweichow Moutai mit deinen Kumpels an, wenn es etwas zu feiern gibt oder ihr euch auf eure Männer Freizeit einstimmt. Brennt wie Hölle und verbindet, wenn man etwas zusammen trinkt, das vielleicht nicht jedem so gut schmeckt.

 

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*